NinaRuge_Banner4

Themen : "Alles wird gut" - der unbesiegbare Sommer in uns

Der unbesiegbare Sommer

  • Wie Sie sich Ihrer 'Innenwelt' bewusst machen
  • Wie Sie auf den Weg gelangen, innere Führung zu erlangen

Wo die Angst ist, gehts lang

  • wie Sie Ohnmacht und Getriebenheit überwinden
  • Wie Sie die reine Verstandesorientierung aufgeben und innere Kraftzentren öffnen

Der Weg ist das Ziel

  • Wie Sie Ihr Leben vertiefen - dann hört die Zeit auf, Ihnen davon zu laufen
  • Wie Sie lernen, ins Jetzt einzutauchen

Alles wird gut

  • Wie Sie Stärke und Selbstvertrauen entwickeln, wenn Sie sich mit dem Fluss des Lebens verbinden
  • Wie Sie zu Ihrem eigenen spirituellen Lehrer werden

Biographie

Beruflicher Werdegang:

1980-1987 Lehrerin an einem Wolfsburger Gymnasium – erst Referendarin, dann Studienrätin. Nina Ruge hatte zunächst erst mal eine ganz klassische Laufbahn eingeschlagen: Sie wurde Studienrätin für Deutsch und Biologie an einem Gymnasium in Wolfsburg.

1987 hängte sie diesen Beruf an den Nagel – ohne Groll, aber mit sehr viel „alternativer Energie” – sie hatte neben dem Lehrer-Job begonnen, Hörfunk-Beiträge für den NDR Braunschweig zu produzieren und parallel dazu eine neue Leidenschaft entdeckt: den Spielfilm. Sie ging nach Berlin und arbeitete sich von der Garderobiere über das Script-Girl zur Regieassistentin bei etlichen Film- und Fernsehproduktionen hoch. An drehfreien Tagen war sie beim SFB als Redaktionsassistentin im Frauen- und Familienprogramm aktiv.

1988 startete RIAS sein TV-Programm in Berlin – Nina Ruge war von Beginn an dabei – als Redakteurin / Autorin von Filmbeiträgen und als Moderatorin des Nachrichtenmagazins „Abendjournal”, später des „RIAS tv Frühstücksfernsehens” – des ersten journalistischen tv-Morgenprogramms Deutschlands.

1989 wurde sie vom ZDF „entdeckt” und stieg als Co-Moderatorin im ZDF „heute journal” ein. Parallel dazu moderierte sie weiter im „RIAS-tv-Frühstücksfernsehen” – außerdem bei 3sat die Talkshow „Sonntagsshow”, später das Trend-Magazin „pep”, das 3sat „NewsQuiz” und regelmäßig die 3sat-“Tagesgespräche” – zehnminütige Interviews zu den politischen Top-Themen des Tages. Als der RIAS im Zuge der deutschen Einheit „abgewickelt” wurde, moderierte Nina Ruge von 1991 an die Infotainment-Sendung des Nachfolgesenders „Deutsche Welle tv” – „Boulevard Deutschland” – außerdem das politische Magazin „Standpunkte”. Anfang 1994 übernahm Nina Ruge die Moderation der Hauptnachrichtensendung „Deutsche Welle-tv-journal”.

1994 kam noch das Tiermagazin „tele zoo” dazu. Als das ZDF das werktägliche Nachrichtenmagazin „heute Nacht” startete – die personalisierte Sendung mit Nina Ruge – gab sie ihr Deutsche-Welle-Engagement auf.

1996 kam allerdings noch die sonntägliche politische Talkshow „19zehn” bei 3sat dazu – im Wechsel mit Helmut Markwort und Gerd Ruge. Im Februar 1997 kam dann wieder alles ganz anders: Nina Ruge startete in München das tägliche ZDF-Unterhaltungsjournal „Leute heute” – um ca. 17:45. „Nebenbei” moderiert sie, weiter die Talkshow „19zehn” und 1998 bei 3sat, das Klassikmagazin CLASSIC CUTS. Am 25. November 2000 startet Nina Ruge im ZDF – Samstagabendprogramm sechs Ausgaben von V.I.P., „Stars and Stories” – in jeweils 45 Minuten portraitiert sie mehrere Prominente aus Showbiz, Kultur, Sport und Wirtschaft. Im

Februar 2007 beendet Nina Ruge ihre Moderatorentätigkeit bei „Leute heute” und verabschiedet sich nach 10 Jahren. Seitdem moderiert sie bei ARD, ZDF und phoenix. So diskutierte sie im einstündigen Talkformat „Wissenschaftsforum Petersberg“ von 2005 bis 2010 mit Vertretern aus Wissenschaft, Forschung und Praxis über den aktuellen Stand der Medizin, Technologie, Psychologie.

Im ZDF führte sie von 2005 – 2010 durch die Sendung „Feiertagsakzente“ und berichtete an katholischen Feiertagen aus Wallfahrtsorten, Diözesen und verschiedenen biblischen Orten Israels. Außerdem moderierte sie etliche Hauptabendsendungen wie „Zirkusfestival von Monte Carlo“ (ARD), „Stars in der Manege“ (ARD), „Heiligabend mit Nina Ruge“ (ZDF, 2008, 2009, 2010). Mehrere Jahre moderierte sie auf Phoenix das "Wissenschaftsforum Petersberg" und bis Ende 2014 gemeinsam mit Dr. Marc Beise die einstündige Gesprächssendung "Forum Manager". Ab September 2015 führt sie durch den Talk "Alpha Forum" auf ARD Alpha.
Aktuell moderiert sie seit 2007 die Talkshow „Unter4Augen“ im Wechsel mit Sabine Sauer im Bayerischen Fernsehen (ab 2013 samstags 16:15 Uhr)


Schwerpunkt ihrer freiberuflichen Tätigkeit sind Kongress- und Kolloquium- Moderationen in den Bereichen Wirtschaft, Technologie und Politik. Sie schreibt Kolumnen für diverse Magazine und hat bislang 20 Bücher verfasst bzw. herausgegeben. Ihre beiden aktuellen Bücher sind : 'Der unbesiegbare Sommer in uns' (Kailash 2013) und der Desk Coach "Der unbesiegbare Sommer in dir" (Kailash 2015)

Nina Ruge engagiert sich ehrenamtlich in diversen karitativen Organisationen (s. Rubrik “Leidenschaftlich” auf dieser Homepage).

Am 30.11.2012 wurde sie zur “Nationalen UNICEF-Botschafterin Deutschland” ernannt.